/ / / Tierische Begegnungen auf dem John Muir Trail

Tierische Begegnungen auf dem John Muir Trail

with 1 Kommentar

Flora und Fauna begeisterten uns gleichermaßen … außer der Mückenpest! Gleich in der ersten Nacht an der Clouds Rest Junction hatten wir mehrmals Bärenbesuch und ein Reh stolperte nachts über die Abspannleihnen unseres Zeltes.

Rehe und Eichhörnchen sah man recht häufig  –  ab dem Donohue Pass begegneten wir täglich Murmeltieren, ab und an auch Erdmännchen aber die waren meist flink verschwunden.

In den Seen und Flüssen tummelten sich Fische. Schlangen gab es zu Lande und zu Wasser.

Den Wanderbericht zum John Muir Trail gibt es HIER zum Lesen.

Verfolgen Thomas:

Die Natur hat mich schon immer interessiert. Unabhängig vom Alter verbrachte ich gerne Zeit draußen. Dies hat sich bis heute noch gesteigert denn ich übernachte gerne im Zelt in der Wildnis und versuche die Schönheit der Natur mit der Kamera einzufangen.

One Response

  1. Markus
    | Antworten

    Sehr schön! Auf solche Bilder habe ich gewartet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.