/ / / / Schlafen auf 4 Rädern

Schlafen auf 4 Rädern

with 4 Kommentare

Unsere Reise durch Nordamerika wollen wir mit dem eigenen Auto bestreiten und kauften deshalb einen gebrauchten Dodge Grand Caravan in Vancouver. Um darin auch schlafen zu können haben wir die vergangenen drei Tage damit verbracht unseren MiniVan auszubauen und ihn in einen SleeperVan zu transformieren – zu unserem persönlichen kleinen, gemütlichen Eigenheim.

Zu allererst haben wir das Auto kräftig putzen müssen, denn es hatte stellenweise außen Algen angesetzt und drinnen gab es mehr als nur einen Kaffeefleck. Anschließend haben wir einen Teppich im Auto verlegt, um den werksseitigen Autoboden zu schonen bzw. die Fächer der darin verstauten Sitze der zweiten und dritten Reihe abzudecken und eine einheitliche Fläche zu bekommen.

Danach haben wir ein zweiteiliges Bett gebaut. Dieses sollte hoch genug sein, um unter dem Bett etwas Stauraum zu haben aber nicht zu hoch, sodass man auf dem Bett sitzen kann ohne sich ständig den Kopf zu stoßen. Die einzelnen Platten der Bettauflage haben wir mit Scharnieren versehen, so dass wir jederzeit leicht auf den Stauraum unter dem Bett zugreifen können.

Der Clou, und auch der Grund wieso das Bett zweiteilig sein mußte, ist dabei, dass man das Bett mit ein paar leichten Handgriffen zu einer Couch mit Tisch (oder Bank) umbauen kann! Im Bett-Modus ist die Liegefläche groß genug für zwei Personen. Im Couch-Modus schafft man dagegen durch das zurückschieben des hinteren Betteils zusätzlichen Platz im Innenraum und zwar soviel, dass wir sogar Gäste zu uns einladen könnten … solange es sich nicht um Meister Petz persönlich handelt. Einen detaillierten Artikel zum Umbau des Dodge Grand Caravan zum CamperVan gibt es hier.

Doch bevor ich hier noch mehr schreibe, lasse ich einfach die nachfolgenden Bilder sprechen. Diese verdeutlichen unseren Ausbau des Doge Grand Caravan zum SleeperVan. Die kommenden Monate soll dieser unser gemütliches Zuhause sein. Wir freuen uns, dass es nun losgehen kann und hoffen, dass unser Auto – Roger – ein zuverlässiger Gefährte sein wird.

Verfolgen Thomas:

Die Natur hat mich schon immer interessiert. Unabhängig vom Alter verbrachte ich gerne Zeit draußen. Dies hat sich bis heute noch gesteigert denn ich übernachte gerne im Zelt in der Wildnis und versuche die Schönheit der Natur mit der Kamera einzufangen.

4 Responses

  1. doris
    | Antworten

    jetzt reist ihr schon den 3.monat mit eurem eigenen sleeperVan – und, war planung und ausführung perfekt ?
    Ich bin total stolz was ihr alles möglicht macht und werde in zukunft meine bedenken für mich behalten … denn ihr erinnert euch sicher noch: sowas tolles wollte ich euch nicht zutrauen!

    • Thomas
      | Antworten

      Unser Auto ist einfach perfekt! Wir lieben es, diese Art des Reisens, dieses gemütliche Wohnen/Schlafen. Zuletzt mit offener Heckklappe in Port Hardy mit Blick auf die vor uns liegende Bucht.

  2. Kristin
    | Antworten

    Kann man die Sitze so umklappen, dass man auch ohne viel Aufwand gut in dem Dodge Grand Caravan schlafen kann? Ich bin leider nicht so lange unterwegs und möchte mir ein solches Auto mieten und eine Matratze hinten hinein legen um darauf schlafen zu können. Ein Camper mieten ist einfach zu teuer.
    Denkst du, dass man eine plane Oberfläche im hinteren Teil des Autos hat wenn man die Sitze umklappt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.