/ / / / Welche Kamera für eine Reise durch Neuseeland mitnehmen?

Welche Kamera für eine Reise durch Neuseeland mitnehmen?

with Keine Kommentare

Drei Monate sind wir durch Neuseeland gereist. Unsere Entdeckungen haben wir dabei in zahlreichen Fotos und Videos festgehalten. Dieser Artikel beinhaltet Kameratipps für Neuseeland bzw. geht der Frage nach:

Welches Fotoequipment sollte man mit nach Neuseeland nehmen?

Wir haben auf unserer Weltreise eine DSLR dabei. Hätten wir nicht eine komplette, gut funktionierende Ausrüstung würden wir in eine mirrorless Systemkamera mit 2 – 3 Objektiven investieren. In meinen Augen bietet eine Mirrorless Systemkamera mehr Flexibilität für Fotobegeisterte als eine Kompaktkamera und ist aufgrund ihrer Größe und des Gewichtes besser für Reisen geeignet als eine Spiegelreflexkamera.

Neuseeland ist ein Land der Landschaften. Es gibt als heimische Säugetiere nur Fledermäuse. Jede Menge Schafe, Kühe, Possums, Wiesel, etc. sind eingeschleppte Tiere und keine einheimischen. Viele Vögel gibt es allerdings zu entdecken, Pinguine und Seelöwen. Die Tierwelt beinhaltet praktisch nicht so viel, dass es in unseren Augen gerechtfertigt wäre extra dafür ein Teleobjektiv jenseits der 200 mm Brennweite mitzuschleppen. Für Aufnahmen eines Keas oder von Seehunden haben uns 100 mm Brennweite ausgereicht.

Wir würden eher ein Weitwinkelobjektiv mit 24 mm oder weniger empfehlen, da Neuseeland eine unglaublich vielfältige Landschaft zu bieten hat.

Für Langzeitbelichtungen um z.B einen Fluss oder Wasserfall weich zu zeichnen empfehlen wir die Mitnahme eines 1000er ND Filters, da es selbst während der Dämmerung hell ist. Irgendwie hat die Sonne in Neuseeland mehr Kraft.

Für oben erwähnte Langzeitbelichtungen und für Aufnahmen des Sternenhimmels ist ein Stativ unabdingbar. Wir empfehlen ein leichtes und kompaktes Reisestativ, und zwar das Sirui T-025X Traveler Light Carbon. Unsere Erfahrungen mit diesem Stativ kannst du in diesem Erfahrungsbericht zum Sirui T-025X nachlesen.

Tipp am Rande: hat man viel Technik dabei und damit man Handy, Kameraakku, etc. zeitgleich laden kann empfiehlt es sich neben einem Adapterstecker eine Mehrfachsteckdosenleiste dabei zu haben.

Interessierst Du dich für die ultimative Reisekamera kannst Du meine Gedanken dazu hier nachlesen.

Verfolgen Thomas:

Die Natur hat mich schon immer interessiert. Unabhängig vom Alter verbrachte ich gerne Zeit draußen. Dies hat sich bis heute noch gesteigert denn ich übernachte gerne im Zelt in der Wildnis und versuche die Schönheit der Natur mit der Kamera einzufangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.