/ / / / Mit Aucklands Öffentlichen Verkehrsmitteln günstig unterwegs

Mit Aucklands Öffentlichen Verkehrsmitteln günstig unterwegs

with 1 Kommentar

Auckland ist eine weitläufige Stadt. Es bietet sich an mit Öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus, Bahn und Fähre unterwegs zu sein. Wir haben in Auckland alles auf eine Karte gesetzt, um beim Public Transport kräftig zu sparen. Die Rede ist von der AT Hop Card mit der wir die öffentlichen Verkehrsmittel in Auckland bezahlt haben.

Bei der AT Hop Card handelt es sich um eine Prepaid Karte, auf die man Geld lädt und dieses dann mit den verschiedenen Verkehrsmittel abfährt. Dieses System kennen wir schon aus Brisbane, Sydney und Melbourne und fanden es klasse.

Die Karte kostet 5 NZD und man muss mindestens 5 NZD aufladen. Dabei sollte man mit Bedacht handeln, denn ist das Geld erst einmal auf der Karte, bekommt man es nicht wieder ausgezahlt. Dafür spart man mit der Karte bares Geld, denn Einzelfahrten kosten mit der AT Hop Card mindestens 20 % weniger. Dieser Rabatt gilt aber leider nicht für den Flughafenbus oder die Fähre nach Waiheke.

Darüber hinaus kann man an den verschiedenen Haltestellen in Auckland das Internet (WiFi) des Mobilfunkanbieters Spark nutzen, wenn man seine AT Hop Karte online registriert. Damit hat man pro Tag 1 GB Datenvolumen frei! Dabei gilt diese Zusammenarbeit aber nur für Auckland und nicht neuseelandweit und nur solange man seine AT Hop Karte auch regelmäßig nutzt.

Fazit: Sobald man plant mehrerer Tage in Auckland unterwegs zu sein, bietet die AT Hop Card eine gute Möglichkeit um Geld und Zeit zu sparen, fällt so doch auch das Anstehen für Fahrkarten und nerviges Suchen nach Kleingeld weg!

Verfolgen Thomas:

Die Natur hat mich schon immer interessiert. Unabhängig vom Alter verbrachte ich gerne Zeit draußen. Dies hat sich bis heute noch gesteigert denn ich übernachte gerne im Zelt in der Wildnis und versuche die Schönheit der Natur mit der Kamera einzufangen.

One Response

  1. doris
    | Antworten

    die umgebung des 50.BreitengradsSÜD lockt euch abermals zur Jahreswende …

    2014/2015 : Tasmanien, NeuSeeland
    und nun : Feuerland, Antarktis

    nur zur Erinnerung – das Rhein-Main-Gebiet liegt auch in der nähe des 50. – aber auf der Nordhalbkugel !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.