/ / Geschichten hinter vergessenen Mauern

Geschichten hinter vergessenen Mauern

with Keine Kommentare

Ich hatte eine Email in meinem Postfach „Lost Place Storys aus Leipzig“. Etwas verwundert, dass mich jemand gezielt wegen Lost Places anschreiben könnte und auch misstrauisch von wegen Spam oder Phishing Emails googelte ich den Betreff der Email.
Schnell gelangte ich auf die Website der Dokumentarfilmreihe „Geschichten hinter vergessenen Mauern“ und nachdem ich den ersten Trailer gesehen hatte war ich Feuer und Flamme für die Lost Place Storys aus Leipzig.
Gut, Lost Places interessieren mich schon seit längerem und ich selbst habe auch schon einpaar aufgesucht, aber jedem der auf der Suche nach atmosphärisch spannenden Clips ist empfehle ich die Trailer unter nachfolgendem Link zu schauen: http://www.lostplace-dokfilm.de

Die Filme sind erstklassig gemacht, die Stimmung, welche Lost Places vermitteln, wird richtig gut rüber gebracht. Ergänzt durch das geschichtliche Hintergrundwissen und die Interviews von Zeitzeugen machen die Dokus interessant und kurzweilig. Dazu noch die Erzählerinnenstimme von Nina Maria Föhr – einfach gelungen. Egal ob Lost Place Fan oder nicht, egal ob Geocacher oder nicht, ein Klick lohnt in jedem Fall: http://www.lostplace-dokfilm.de Großartige Arbeit, erstklassig umgesetzt, in meinen Augen dokumentarische Kunst, die sich nicht hinter den Dokus ala ZDF oder ARD verstecken braucht und der reißerische Trash der Privaten oder diverser Nachrichtensender kann einpacken.

Aktuell ist Enno Seifried mit seinem Team auf Spendensuche um den dritten Teil der Lost Place Dokumentarreihe „Geschichten hinter vergessenen Mauern“ realisieren zu können. Wer ein paar Euro entbehren kann oder auch um die Kunde über diese Dokureihe weiter in die digitale Welt zu tragen einfach nachfolgenden Link besuchen: http://www.visionbakery.com/ghvm

 

Verfolgen Thomas:

Die Natur hat mich schon immer interessiert. Unabhängig vom Alter verbrachte ich gerne Zeit draußen. Dies hat sich bis heute noch gesteigert denn ich übernachte gerne im Zelt in der Wildnis und versuche die Schönheit der Natur mit der Kamera einzufangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.