/ / Tierbeobachtungen in Australien und Tasmanien

Tierbeobachtungen in Australien und Tasmanien

with Keine Kommentare

Drei Monate waren wir in Australien unterwegs, davon einen Monat an der australischen Ostküste (BrisbaneSydneyMelbourne) und zwei Monate in Tasmanien. Dabei kam auch das Wandern nicht zu kurz: von Mehrtagestouren wie z.B. den Overland Track, den Freycinet Peninsular Circuit oder aber an der Fortescue Baybis hin zu mehr oder weniger langen Tagestouren, wie z.B. zum Cape Raoul oder im Mount Field Nationalpark war alles dabei. Somit hatten wir zum Glück die Gelegenheit das eine oder andere Tier beobachten zu können.

Da wir nun mal zwei Biologen auf Weltreise sind, soll es an dieser Stelle deshalb nun auch einmal etwas biologischer werden. Daher nachfolgend eine Liste unserer gesichteten Tiere. Die Liste stellt natürlich keine vollständige Liste der Tiere Australiens dar und ist nur grob untergliedert, um es nicht zu kompliziert zu gestalten.

Da wir allerdings keine Experten in der hier ansässigen Fauna sind, sind wir um jede Korrektur vielleicht falsch bestimmter Tiere natürlich dankbar!

Unterteilung
dt. Name – lateinischer Name (alternativ Familie) – engl. Name

Beuteltiere (Unterklasse: Marsupialia
Östliches Graues Riesenkänguru (Forester Känguru) – Macropus giganteus  – Grey Forester Kangaroo
Rotbauchfilander – Thylogale billardierii  – Tasmanian Pademelon
Rotnackenwallaby – Macropus rufogriseus rufogriseus – Bennett Wallaby
Nacktnasenwombat – Vombatus ursinus – Wombat
Fuchskusu – Trichosurus vulpecula – Possum (nicht zu verwechseln mit den „Beutelratte (Opossum) – Didelphidae“, der artenreichsten Beuteltiergruppe außerhalb Australiens mit Vorkommen auf dem gesamten amerikanischen Kontinent)
Riesenbeutelmarder – Dasyurus maculatus – Spotted Tail Quoll

Ursäuger (Unterklasse: Protheria
Kurzschnabel-Ameisenigel – Tachyglossus aculeatus setosus – Echidna
Schnabeltier – Ornithorhynchus anatinus – Platypus

Vögel (Klasse: Aves
Gelbhaubenkakadu – Cacatua galerita – Sulphur-crested cockatoo
Tasmanischer Gelbohr-Rabenkakadu – Calyptorhynchus funereus xanthanotus – Yellow-tailed black cockatoo
Jägerliest / Lachender Hans – Dacelo novaeguineae – Laughing Kookaburra
Allfarblori – Trichoglossus haematodus – Rainbow lorikeet
Molukkenibis – Threskiornis molucca – Australian white ibis  
Maskenkibitz – Vanellus miles – Masked lapwing
Silberkopfmöwe – Larus novaehollandiae – Silver Gull
Dickschnabelmöwe – Larus pacificus – Pacific Gull
Flötenvogel – Gymnorhina tibicen – Australian Magpie
Kormoran  – Phalacrocorax carbo novaehollandiae – Great cormorant
Drosselstelze – Grallina cyanoleuca 
Eulenschwalm – Podargos strigoides – Tawny Frogmouth
Prachtstaffelschwanz – Malurus cyaneus – Superb Fairy Wren
Ruß-Austernfischer – Haematopus fuliginosus – Sooty oystercatcher
Gelblappen-Honigfresser – Anthochaera paradoxa – Yellow Wattlebird
Brillenpelikan – Pelecanus conspicillatus – Australian Pelican
Tasmankrähe – Corvus tasmanicus – Forest Raven
Trauerschwan – Cygnus atratus – Black Swan
Zwergpinguin – Eudyptula minor – Little (Fairy) penguin
Tasmanisches Pfuhlhuhn – Gallinula mortierii – Nativ Tasman Hen
Eilseeschwalbe – Thalasseus bergii – Crested Tern
Rosakakadu – Eolophus roseicapilla – Galah
Tasmanwürgerkrähe – Strepera fuliginosa – Black Currawong

Reptilien (Klasse: Reptilia
Riesenwaran – Varanus giganteus 
Weißlippenschlange – Drysdalia coronoides – White-lipped snake
Schwarze Tigerotter Notechis scutatus – Tigersnake
Blauzungenskink – Tiliqua nigrolutea – Blotched Blue-tongued Lizard
Australische Wasseragame – Physignathus lesueurii – Eastern Waterdragon

Insekten (Klasse: Insecta
„Blue Ant“ (Rollwespe) – Diamma bicolor – Blue Ant
„Jack Jumper“ – Myrmecia pilosula – Jack Jumper
„Tasmanian Inchman“ – Myrmecia esuriens – Tasmanian Inchman
Larven der Pilzmücke („Glühwürmchen“) – Arachnocampa tasmaniensi – Glowworms
Höhlengrille – Micropathus cavernicola – Cave Cricket

Weitere
Stechrochen – Dasyatidae
Skorpion – Cercophonius squama – Scorpion
Landegel – Haemadipsidae – Leeches
Seidenspinnen – Nephila spec.
Kegelschnecke – Conidae
Einsiedlerkrebs – Überfamilie Paguroidea
Höhlenspinne – Hickmania troglodytes – Tasmanian Cave Spider

Nachfolgend ein paar Tipps, die uns halfen, die jeweiligen Tiere zu sehen:

Wombat:
Charakteristisch für die Anwesenheit von Wombats sind würfelförmige Kothaufen. Normalerweise sind sie zahlreich im Narawntapu National Park vertreten und dort gut zu beobachten. Jedoch aufgrund einer Milben-Krankheit wurde die Population stark dezimiert, so dass man dort größtenteils nur noch kranke Wombats oder gar keine sieht. Die Krankheit ist heilbar, doch wurden bisher nur einzelne Tiere und noch nie eine gesamte Population behandelt … aber im Herbst 2015 wollen dies zum Glück zwei PhD-Studenten der University of Tasmania versuchen!

Platypus:
Um ein Platypus zu sehen sollte man nach Flüssen mit ruhigen, strömungsarmen Abschnitten und naturbelassenen Bewuchsüberhängen am Ufer Ausschau halten. Die beste Zeit ist am späten Nachmittag denn die Tiere sind dämmerungsaktiv. Ein markantes Merkmal für ein Platypus im Wasser: beim Auftauchen werden ringförmige, sich ausbreitende Wellen erzeugt (als hätte man einen Stein ins Wasser geworfen) daher sollte man nach solchen Ausschau halten. Unsere Top Orte waren: Geeveston (3 Stück), Gunn Plains (2 Stück) und Russel Falls.

Echidna:
Ameisenigel sieht man beim Wandern oder befahren von Schotterpisten in trockenen sandigen Gebieten eigentlich immer. Eine Sichtung sollte daher nicht schwer sein.

Tasmanischer Teufel:
Wie der Wombat wird auch die Population von tasmanische Teufel aufgrund einer Krankheit (einem Gesichtstumor  stark dezimiert. Aufgrund eines Rettungsplanes wurden viele Teufel auf Maria Island ausgewildert. Dort sollte man somit recht gute Chancen haben. Wir selber waren leider nicht auf der Insel und haben auf Tasmanien selbst leider keinen Teufel zu Gesicht bekommen, geschweige denn haben wir einen gehört.

Koala:
Koalas gibt es nicht auf Tasmanien sondern nur auf dem Festland. Dort leben sie auf Eukalyptusbäumen und sind meist nur als kleiner Punkt hoch oben in den Bäumen zu erkennen. Da wir nur in Städten an der Ostküste unterwegs waren, haben wir selbst leider keine freilebenden Koalas beobachten können.

Tasmanischer Tiger / Beutelwolf:
Der Tasmanische Tiger ist leider ausgestorben und somit nur noch in Lehrbüchern zu finden.

Leider konnten wir nicht alle landestypischen Tier live beobachten. So haben wir nachfolgende Tiere leider nur im Sanctuary in Brisbane sehen können, nicht aber in freier Wildbahn.

Beuteltiere (Unterklasse: Marsupialia
Tasmanischer Teufel – Sarcophilus harrisii – Tasmanian Devil
Koala – Phascolarctos cinereus – Koala
Tasmanische Tiger / Beutelwolf – Thylacinus cynocephalus – Tasmanian Tiger

Vögel (Klasse: Aves
Helmkasuar – Casuarius casuarius 

Weitere
Rotrückenspinne – Latrodectus hasselti – Redbackspider

Verfolgen Thomas:

Die Natur hat mich schon immer interessiert. Unabhängig vom Alter verbrachte ich gerne Zeit draußen. Dies hat sich bis heute noch gesteigert denn ich übernachte gerne im Zelt in der Wildnis und versuche die Schönheit der Natur mit der Kamera einzufangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.