/ / Vergessene Orte

Vergessene Orte

with 2 Kommentare

Das sonnige aber winterlich kalte Wetter lud zum Lost Place Geocaching ein. Wir ließen uns vom GPS zu einem verlassenen Hotel leiten.
Das Hotel brannte 1994 lichterloh und wurde seitdem dem Verfall bzw. der zurückkommenden Natur überlassen.

Leider waren wir genau zur Mittagszeit unterwegs, so dass das Licht zu gleißend war und die Sonne zu hoch am Himmel stand.
Für die richtige Wirkung des Ortes wäre sicherlich Nebel, Sonnenauf- bzw. untergang passender gewesen.
Allerdings ließ die Sonne den Schnee der vergangenen Tage etwas antauen und stellenweise waren Eiszapfen, welche an Stalaktiten erinnerten, zu sehen.

Verfolgen Thomas:

Die Natur hat mich schon immer interessiert. Unabhängig vom Alter verbrachte ich gerne Zeit draußen. Dies hat sich bis heute noch gesteigert denn ich übernachte gerne im Zelt in der Wildnis und versuche die Schönheit der Natur mit der Kamera einzufangen.

2 Responses

  1. Manu
    | Antworten

    Tolle Bilder und hoffentlich nicht dein letzter Lost Place…vielleicht hat ja der ein oder andere Besucher / Urbex noch gute Tipps parat :-)
    Schade nur, das es immer wieder Leute gibt, die solche Plätze sinnlos zerstören müssen…

  2. Jörg
    | Antworten

    Hübsch. Klingt wie der Anfang eines Horrorfilms: „Das GPS leitete uns zu einem verlassenen Hotel…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.