/ / / Mit dem MacBook Air auf Weltreise

Mit dem MacBook Air auf Weltreise

with Keine Kommentare

Uns zwei fotobegeisterten Biologen war klar, dass wenn wir auf Weltreise gehen, wir ein Notebook mitnehmen würden um erstens der Bilderflut Herr zu werden (wer will schon nach zwei Jahren zu Hause alle Fotos sortieren) und zweites um den Blog mit Fotos versorgen zu können. Letzteres wäre zwar auch per Smartphone möglich gewesen aber ein Notebook ist da doch bequemer. Letztendlich fiel unsere Entscheidung auf das 13“ MacBook Air von Apple als mobile Dunkelkammer, Fotospeicher und Gerät zum Pflegen des Blogs für unsere Weltreise. Wir entschieden uns aus zwei Gründen für das MacBook Air: erstens war es bereits vorhanden und wir mussten keine Neuanschaffung tätigen und zweites ist es einfach wunderbar leicht bei exzellenter Akkulaufzeit. Klar hat z.B. das MacBook Pro den besseren Monitor und die bessere Rechenleistung aber für das Geld was es gekostet hätte wollten wir lieber reisen. In diesem Artikel habe ich niedergeschrieben, wie wir unsere Fotos auf Weltreise verwalten und der Artikel zeigt auch, dass die Rechenleistung des MacBook Air absolut ausreichend war.

Kurz ein paar Eckdaten zu unserem MacBook Air:

  • 1,35 kg (mit Booq Vyper Hülle 1,75 kg – seit 7 Jahren ist diese Hülle unverwüstlich)
  • 256 GB SSD
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • 1,7 GHz Core i7
  • SD Karten Slot
  • 2 USB Anschlüsse (wichtig zum Spiegeln der externen Backupfestplatten)
  • phänomenale Akkulaufzeit – deutliche mehr als 10 Stunden

Das MacBook Air transportieren wir immer in einer unverwüstlichen Hülle von Booq. Diese habe ich seit dem ersten Kauf meines 13“ MacBooks 2008 und auch das Air passt wunderbar hinein.

Wir verwendeten das MacBook Air fast ausschließlich zur Fotobearbeitung und zum Sichern der Fotos auf die externen Festplatten. Ansonsten benötigten wir es ab und an für die bequeme Recherche oder Buchungen. Die Anzahl an Filmen, welche wir in zwei Jahren auf dem Notebook schauten, können wir an einer Hand abzählen.

Ich kann nur jedem empfehlen, der für längere Zeit eine Reise unternimmt auf das MacBook Air von Apple zu setzen. Es hat uns nie im Stich gelassen und läuft auch nach 3 Jahren noch immer schnell und zuverlässig! Auch wenn ich damals nicht schon ein MacBook Air besessen hätte würde ich mir für eine lange Reise jederzeit wieder eines kaufen anstatt z.B. ein MacBook Pro.

Mit was für einer Technik für deine Fotos und/oder Blog bestreitest Du deine Langzeit-Reise? Was hast Du für Erfahrungen gemacht? Lass uns daran teilhaben und schreib‘ einen Kommentar.

Verfolgen Thomas:

Die Natur hat mich schon immer interessiert. Unabhängig vom Alter verbrachte ich gerne Zeit draußen. Dies hat sich bis heute noch gesteigert denn ich übernachte gerne im Zelt in der Wildnis und versuche die Schönheit der Natur mit der Kamera einzufangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.