/ / / / Gaumenfreuden Neuseelands

Gaumenfreuden Neuseelands

with 1 Kommentar

Neuseeland hat nicht nur landschaftlich sondern auch kulinarisch einiges zu bieten. Von zartem Lamm aus der Region über einheimische Fischspezialitäten wie Whitebait oder TarakihiGrünschalmuscheln oder frisches Gemüse, hier läßt sich für jeden Geschmack etwas finden.

Auch wir haben bei unserer Reise durch das Land verschiedene Köstlichkeiten probieren können und wollen hier unsere schmackhaften Erfahrungen mit euch teilen! Daher hier unser persönliches Ranking zu Neuseelands Gaumenfreuden:

1. Die wohl besten Burger Neuseelands

Unserer Meinung nach gibt es die besten, saftigsten, frischesten, größten und vorallem leckersten Burger bei „Fat Tui“ in Marahau. Der kleine Burgerimbiss am Startpunkt des Abel Tasman Coastal Great Walks bereitet die Delikatessburger frisch vor den Augen zu und die Frische des Burgers merkt man an jeder seiner Zutaten – vom knackigen Salat, dem angetoasteten Brötchen, den hausgemachten Soßen oder an den saftigen Bratlingen. Neben den klassischen Burgern gibt es dazu einen Frühstücksburger mit Ei und Speck, einen Steak-, Fisch- oder Gemüseburger. Das Highlight ist der Burger mit dem selbsthergstellten Muschelpaddy.

Unsere Fazit: Der Weg nach Marahau lohnt schon allein für diese Köstlichkeiten!

P.S.: Wir wissen zwar nicht, wo man die besten Burger als Belohnung nach dem Tongariro Alpine Crossing oder auch dem Tongariro Northern Circuit bekommt aber eines steht fest: definitiv nicht in Turangi  im Cadilac Café! Vergilbter Salat, Tiefkühlpaddy und lieblos gestapelte Burger waren, jedenfalls bei unserem Besuch, Program und definitiv nicht empfehlenswert!

Neuseeland Marahau Fat Tui Burger
Vegetarischer Burger

2. Ein Wagenrad von einer Pizza

Unserer Top 2 ist „Fat Pipis Pizza aus Hokitika. Die Pizzen gibt es im Restaurant oder zum Mitnehmen. Das hat den Vorteil, das man die Pizza an Hokitikas großartigem Strand genießen kann. Gegen einen geringen Aufpreis kann man die Pizza Halb-Halb belegen lassen, was super zum Teilen ist oder um mehr auf einmal probieren zu können. Doch Vorsicht: Groß meint auch groß! Uns hat es vorallem „The Punk“ angetan, eine Pizza mit karamellisierten Zwiebeln, Kürbis, Cashews und Korianderpesto! Einfach lecker!

Unser Fazit: Topleckere Pizza und kitschige Sonnenuntergänge, was will man mehr?!

Neuseeland Hokitika Fat Pipi Pizza
Viel zu schnell aufgegessen

3. Ein Traum in Eis

Bereits vier Läden konnte „Patagonia Chocolates“ im Queenstown Lake District eröffnen – und das zurecht! Neben frisch geröstetem Kaffee gibt es die verschiedensten Leckerein aus Schokolade und – unser persönliches Highlight – hausgemachte Eiscreme! Und diese hat es in sich, denn sie ist voll von frischen und vorallem qualitativ hochwertigen Zutaten. Und das schmeckt man bei jedem Löffel. Zwar können wir locker auch größere Mengen Süßkram vertilgen, doch hier hatten wir Mühe zusammen die zwei Kugeln zu verputzen!

Unser Fazit: Eine kühler Genuss – nicht nur an heißen Sommertagen!

Neuseeland Wanaka
Das beste Eis in der Stadt

4. Ciabatta Bakery in Rotorua

Wer in Neuseeland unterwegs ist, wird vermutlich recht bald gutes Brot vermissen, denn hauptsächlich gibt es hier nur labbriges Weißbrot. Eine gelungene und vorallem leckerer Abwechslung bietet da die Ciabatta Bakery in Rotorua. Diese zaubert allerhand köstliche Leckereien: von Brot und Brötchen, zu reichlich belegten Brezeln bis hin zu Puddingstreusel, Nussgipfel, Go-Nuts (ein Go-Nuts, eigentlich Cronuts ist eine Erfindung aus New York. Es handelt sich dabei um ein Croissante-Doughnut-Mix, der reichlich gefüllt mit Creme ist) und sündhaft-gute Cremeschnitten. Zum Glück kann man auch Probierteller bestellen!

Unser Fazit: Hier lohnt es sich sich einmal durch das Sortiment zu naschen!

Neuseeland Rotorua Ciabatta Bakery Schweizer Bäcker
Süße Köstlichkeiten

5. Kūmara-Chips

Kūmara ist das Maori-Wort für Süßkartoffeln. Diese sind in Neuseeland sehr verbreitet und beliebt. Kein Wunder, das es hier daher auch Pommes aus Süßkartoffeln gibt. Die Kūmara-Chips sind fester und dunkler als herkömmliches Pommes aus Kartoffeln und haben die für Süßkartoffeln typisch süßliche Note. Die besten Kūmara-Chips aßen wir in einem Fish’n’Chips Laden namens „Snapper Jacks“ in Whitianga nördlich vom Hot Water Beach. 

Unser Fazit: Fish’n’Kūmara-Chips? Die perfekte Kombination!

Was man dagegen in Neuseeland auf alle Fälle nicht probieren sollte sind Knoblauch-Pommes! Für deren Zubereitung werden die Pommes nämlich mit mehr als reichlich Knoblauchbutter übergossen, sodass am Ende die Pommes in mindestens einem Finger breit Butter schwimmen und total labberig, fettig werden! Glaubst Du nicht? Dann teste es selbst … aber wir haben Dich gewarnt!

Neuseeland Kumara Chips
Kumara Chips

6. Garlic Twist

Sei es auf langen Autofahrten oder bei Tagestouren, der Garlic Twist aus dem New World Supermarkt http://www.newworld.co.nz war stehst unsere leckerer Begleiter. Morgens frisch gebacken, bot der Brotzopf, reichlich gefüllt mit Käse und gehacktem Knoblauch, eine herzhafte Abwechslung in unserem Speiseplan! Leider mussten wir feststellen, das nur die New Worlds der Südinsel diese Köstlichkeit im Angebot hatten und wir nichts vergleibares auf der Nordinsel fanden.

Unser Fazit: Lieber einen guten Vorrat anlegen bevor es auf die Nordinsel geht!

Neuseeland New World Garlic Twist
Unser geliebtes Garlic Twist

7. Pies

Pie – ein kleines Gebäck aus Blätterteig, das wir schon in Tasmanien kennen und lieben gelernt haben. Ob Gemüse, Kartoffelbrei, Fisch oder Fleisch, bei der Füllung sind der Kreativität eigentlich keine Grenzen gesetzt. Doch klassisch sind entweder der Apfel-Pie als süße oder Hackfleisch als herzhaftes Variante. Damit sind sie für jede Mahlzeit bestens geeignet und man könnte sich theoretisch nur von Pies ernähren.

Unser Fazit: Wieso nicht mal eine ganze Pie-Mahlzeit probieren mit Kartoffelbrei-Pie, Gemüse-Pie und dazu Steak-Käse-Pie? Danach passt sicherlich noch ein Apfel-Pie mit Vanilleeiscreme … oder nicht?

Und was sind Eure liebsten (oder schlechtesten) Neuseeland Köstlichkeiten? Gerne könnt ihr uns mit Hilfe der Kommentarfunktion davon berichten!

Verfolgen Thomas:

Die Natur hat mich schon immer interessiert. Unabhängig vom Alter verbrachte ich gerne Zeit draußen. Dies hat sich bis heute noch gesteigert denn ich übernachte gerne im Zelt in der Wildnis und versuche die Schönheit der Natur mit der Kamera einzufangen.

One Response

  1. Bjørn
    | Antworten

    Hey ihr 2,

    ich nehme an, dass ihr alle 7 Punkte mit dabei habt, wenn ihr uns besuchen kommt!?
    Es wäre so schön ! :-)

    Freuen uns!!

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.