/ / / / Flucht vor der Kälte und dem Regen

Flucht vor der Kälte und dem Regen

with Keine Kommentare

Seit 16 Stunden hat es nicht mehr aufgehört zu regnen und der Wind bringt unser Auto zum Schwanken. Ein guter Zeitpunkt die Zivilisation aufzusuchen, denn eine heiße Dusche hatten wir auch schon seit einer Woche nicht mehr und unsere Klamotten haben wir zuletzt vor zwei Wochen gewaschen.

In Dunedin sind die Campingplätze sehr teuer (ab 36 $ für zwei Personen aufwärts). Deshalb haben wir uns auf die Suche nach einer Jugendherberge gemacht. Alles ausgebucht. Aber da wir einen SleeperVan haben, konnten wir den Deal machen, dass wir im Auto schlafen, aber alle anderen Annehmlichkeiten der Jugendherberge „Stafford Gables Hostel“ (Aufenthaltsraum, Küche, Bad, Waschmaschine, Esszimmer, Internet) benutzen dürfen. Nicht schlecht wie wir finden, denn so können wir tagsüber dem Mistwetter entgehen und nachts den Schnarchern.

Bis auf dass es auch im Hostel furchtbar kalt ist finden wir es recht gemütlich. Aber ich muss auch sagen, dass ich es schätze nicht ständig auf Gemeinschaftsküchen angewiesen zu sein, denn ich bin mittlerweile zu alt, um anderen Leuten ihr dreckiges Geschirr, etc. hinterher zu räumen. Vom Ausbreiten über 3 Tische nur um ein bisschen Pasta zu kochen ganz zu schweigen. Auch das „Gegacker“ der jungen 20er ist mir etwas zu viel. Ich werde einfach alt …

Das Personal hier ist sehr freundlich, das Internet schnell trotz der ganzen Gäste und wir haben saubere Kleidung. Von uns mal ganz abgesehen. Somit alles richtig gemacht an diesem Mistwettertag. An dem wir uns sogar noch einen heißen Kaffee und Zimt-Donuts gönnten.

Unterstützt bei unserem Aufenthalt in Dunedin haben uns Mathias & Familie sowie Klaus & Familie. Aufgrund der hohen Preise haben wir uns erlaubt eure beiden Spenden zusammenzulegen. Wir senden euch ein herzliches Dankeschön.

Verfolgen Thomas:

Die Natur hat mich schon immer interessiert. Unabhängig vom Alter verbrachte ich gerne Zeit draußen. Dies hat sich bis heute noch gesteigert denn ich übernachte gerne im Zelt in der Wildnis und versuche die Schönheit der Natur mit der Kamera einzufangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.