/ / / / Einmal rund um Island

Einmal rund um Island

with Keine Kommentare

Nach knapp fünf Wochen haben wir es geschafft: wir sind mit unsrem Auto einmal komplett um Island gefahren. Dabei legten wir fast 9000 km zurück und waren so ziemlich in jedem Fjord. Will heißen, dass wir weniger auf der Ringstraße Island umrundeten, stattdessen nahezu die komplette Peripherie von Island abfuhren. Nur die wenigsten Schotterpisten waren vor Gunnar – unserem fantastischen SleeperVan – sicher.

Vor allem die Westfjorde haben uns dabei sehr gut gefallen! Gerne hätten wir hier mehr Zeit verbracht und wären im Hornstrandir Nationalpark wandern gegangen. Doch selbiger verbarg sich noch unter einer dicken Schneedecke und da zusätzlich noch Regenwetter vorhergesagt war, hatten wir uns dann doch gegen eine Woche im Schneematsch entschieden. Ein anderes Mal vielleicht, wer weiß …

Jetzt fehlt uns nur noch Islands Mitte – das Hochland. Zwar wurde uns berichtet, dass die F35 nun keine F-Straße mehr ist und für Jedermann gut befahrbar, doch wollten wir hier unser Glück nicht überstrapazieren, schließlich ist Gunnar zwar schon fast problemlos F-Piste gefahren, doch nur 14 km und dann war für unser Gefährt Schluss. Da müssten wir ihn schon höher legen und 4×4 wäre auch nicht schlecht!

Verfolgen Thomas:

Die Natur hat mich schon immer interessiert. Unabhängig vom Alter verbrachte ich gerne Zeit draußen. Dies hat sich bis heute noch gesteigert denn ich übernachte gerne im Zelt in der Wildnis und versuche die Schönheit der Natur mit der Kamera einzufangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.