/ / Der sanfte Rocker

Der sanfte Rocker

with Keine Kommentare

Es war eine Vortragsreise, welche vom Süden Mexikos, durch die westliche USA bis nach Kanada führte. Eine Reise, erlebt, gefilmt, fotografiert und erzählt von Erik Peters, dem Motorradreisenden.

Das Licht in der Globetrotter Filiale in Frankfurt wurde ausgemacht und bereits nach wenigen Minuten hatte ich Erik Peters in mein Vortragsherz geschlossen.

Mit seinem Moped (in meinen Augen eher eine widerstandsfähige Geländemaschine) erlebte er dank eines übereifrigen Hahnes schlaflose Nächte oder schlief wie ein Baby im Stundenhotel, wo er sich das Zimmer mit seinem Moped teilte. Wissenschaftliche Selbstversuche zur sehr scharfen Habanero Chili wurden trotz drohendem Kreislaufkollaps mit der Videokamera festgehalten und selbst bei der schweißtreibenden Ernte der blauen Agave zur Tequila-Herstellung half er mit. Seine Höhenangst stellte er im Zion Nationalpark in Utah auf ein harte Probe und fast jeden Tag lernte er auf seiner Reise Leute kennen, die spannende Geschichten zu erzählen haben.

Sein Mix aus Humor und professionellem Hintergrundwissen lässt ihn sich in meine persönliche TOP 5 der besten Reisereferenten hinter Florian Schulz, André Schumacher und Dirk Rohrbach einreihen.

Wer mehr über Erik Peters erfahren oder virtuell an seiner aktuellen Asien Reise teilhaben möchte kann dies unter nachfolgendem Link: http://motorradreisender.de

Update 01.03.2014

Mittlerweile habe ich seine DVD „Abenteuer Nordamerika – Von Alaska durch Kanada nach New York“ gesehen, also praktisch die Fortsetzung von obigem Vortrag „Von Mexiko nach Kanada“. Diese DVD ist einfach nur großartig! Filmerisch noch mal eine Spur besser und durch viel Hintergrundwissen verpackt in Eriks einzigartige Art aus Witz/Humor ein kurzweiliges Erlebnis. Ich gehe sogar so weit zu schreiben, dass er sich mittlerweile nicht hinter Reisedokus ala ZDF verstecken braucht und einem Vergleich locker standhält.

Verfolgen Thomas:

Die Natur hat mich schon immer interessiert. Unabhängig vom Alter verbrachte ich gerne Zeit draußen. Dies hat sich bis heute noch gesteigert denn ich übernachte gerne im Zelt in der Wildnis und versuche die Schönheit der Natur mit der Kamera einzufangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.