/ / / / Kängurus und Koalas zum Greifen nahe

Kängurus und Koalas zum Greifen nahe

with Keine Kommentare

Bei einem Besuch in Brisbane können wir einen Ausflug in das Nahe gelegene Lone Pine zum Koala Sanctuary empfehlen. Das Koala Sanctuary ist mit über 130 Koalas das weltweit größte Schutzgebiet. Dort gibt es neben Koalas noch viele weitere Tiere zu bestaunen wie z.B.: Flughunde, Kangaroos, Schnabeltiere, Tasmanische Teufel, Wombats, Echidnas und vieles mehr. Das Sanctuary ist ebenfalls an Zuchtprogrammen beteiligt wie z.B. für die Tasmanischen Teufel, deren Population in freier Natur durch einen ansteckenden und bisher immer tödlich endenden Gesichtstumor stark gefährdet ist (Devil Facial Tumour Disease – DFTD).

Lone Pine liegt 11 km außerhalb von Brisbane. Es ist gut mit öffentlichen Bussen von der City aus in einer halben Stunde erreichbar (z.B. mit Linie 430). Der Eintritt kostet 33 AUD pro Person. Das Highlight des Parks ist für viele Besucher das Foto mit einem Koala auf dem Arm. Dieses kostet allerdings 16 AUD extra aber dafür sind auch eigene Kameras erlaubt. Darüber hinaus gibt es ein zwei Hektar großes Freigehege mit Emus und Kangaroos. Für die zahmen Kangaroos kann man für 2 AUD Futter kaufen und diese per Hand füttern und streicheln, sozusagen die australische Variante eines Steichelzoos.

Manu meint: Kangaroos haben unglaublich weiches Fell!
Mein persönliches Highlight war das Füttern der Kangaroos von Hand. Ihre Schnauze ist weich und das Fell erst recht. So nah kommt man diesen Tieren sonst nie. Bei manchen konnte man sogar das Junge im Beutel sehen! Einfach nur toll!
Uns hat es im Sanctuary sehr gut gefallen. Die Fütterungen der Tiere werden durch kleine Vorträge (Verhalten, Gefährdung in freier Wildbahn, etc.) bereichert und sind somit lehrreich. Das Schöne am Schutzgebiet ist, dass nur einheimische Tiere dort leben und diese somit an das heiße Klima hier gut angepaßt sind und man einen Überblick von Australiens Tierwelt erhält. Ehe wir uns versahen hatten wir den halben Tag im Koala Sanctuary verbracht. Wenn man die Zeit hat, sollte man auf alle Fälle diesen Ausflug unternehmen.

Verfolgen Thomas:

Die Natur hat mich schon immer interessiert. Unabhängig vom Alter verbrachte ich gerne Zeit draußen. Dies hat sich bis heute noch gesteigert denn ich übernachte gerne im Zelt in der Wildnis und versuche die Schönheit der Natur mit der Kamera einzufangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.