/ / Kaum zu glauben

Kaum zu glauben

with Keine Kommentare

Es war der 02. Dezember als wir in Tasmanien zum Sonnenuntergang in der Nähe des Cape Raoul wanderten. Es war herrlich durch den tasmanischen Urwald zu stapfen und die verschiedenen Geräuche zu hören. Als wir den Wald verließen standen wir hoch über dem Meer an steil hinabfallenden Klippen. Neben uns fielen im Sonnenuntergang die Wolken über die bewaldeten Klippen

Tasmanien Cape Raoul
Wolken stürzen über die Klippen

Vor uns lag das Meer so weit unser Auge blicken konnte. Als ich damals den Blogartikel zu unserem kleinen Abendspaziergang schrieb, betitelte ich diesen mit „Zwischen uns und der Antarktis ist nur noch das Meer„. Damals war es ein Wunsch von uns eben genau diesen weißen Kontinent zu bereisen. Doch wir wussten überhaupt nicht, ob sich dies würde realisieren lassen.

Ein Jahr später ging dieser Traum unerwartet in Erfüllung als wir an Board der MS Sea Spirit gingen und in Richting Antarktis aufbrachen. Weitere 12 Tage vergingen bis wir am 04. Dezember 2015 den weißen Kontinent erreichten und mit allen Sinnen in diese eisig weiße Welt eintauchten. Es war eine unbeschreibliche Reise, die mein Herz noch immer höher schlagen und mich Luftsprünge vollführen lässt.

Antarktis Falklandinseln Südgeorgien Reiseverlauf
Ankunft in der Antarktis
Verfolgen Thomas:

Die Natur hat mich schon immer interessiert. Unabhängig vom Alter verbrachte ich gerne Zeit draußen. Dies hat sich bis heute noch gesteigert denn ich übernachte gerne im Zelt in der Wildnis und versuche die Schönheit der Natur mit der Kamera einzufangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.