/ / / Planung zum Wandern im Terskej-Alatau des Tian Shan Gebirge in Kirgisistan

Planung zum Wandern im Terskej-Alatau des Tian Shan Gebirge in Kirgisistan

with 2 Kommentare

Wir stecken gerade mitten in der Planung bzw. Vorbereitung zum Wandern in Kirgisistan im Terskej-Alatau des Tian Shan Gebirge. Denn hierauf fiel unsere Entscheidung als Sommerabenteuer. Schon allein das Ausfindigmachen des Wandergebietes und das Planen einer möglichen Route hat riesigen Spaß bereitet: So habe ich z.B. tagelang über alten russischen Landkarten gesessen. Dabei musste ich leider feststellen, dass für uns eine Wanderung rund um den Inyltschek Gletscher nicht in Frage kommt (gute, vor allem abenteuerliche, Einblicke liefert hier der Bericht von Gabriel und Sofia).

Ebenso keine Wanderung von Inyltschek vorbei am Boris Jelzin Gipfel nach Karakol. Zu viel Eis und zu wenig Erfahrung im Hochgebirge und in Bezug auf Gletscher. Lieber auf Nummer sicher gehen und Pässe von „nur“ bis zu 4.000 m Höhe überschreiten.

Wenn ich die Nomenklatur richtig verstehe stellt unsere voraussichtliche Route eine Ak-Suu Traverse von Jeti Oguz (Dshety Oguz, Schlucht mit roten Felsen, auch als sieben Stiere bezeichnet) nach Jyrgalan dar. Das Wandergeschehen spielt sich dabei im Terskej-Alatau (Terskey Ala-too) Gebirge ab, das ein Teilgebirge des Tian Shan darstellt und sich südlich des Issyk Kul (Yssykköl) Sees befindet. Dort soll es über 1.000 Gletscher geben. Die Wanderung wird sich wohl so gestalten, dass wir die meisten Kilometer in Tälern zurücklegen werden. Diese Täler sind über geröllige Pässe verbunden, sodass wir voraussichtlich acht Pässe meistern müssen in Höhen von mehr als 3.200 m oder die an der 4.000-Meter-Marke kratzen.

Wandern im Terskej-Alatau

Vor allem die Berge süd-östlich von Karakol scheinen beliebt bei Amerikanern zu sein, die mit Führer und Träger für ein paar Tage rund um den Ala Kul See wandern gehen. An diesem türkisblauen Kleinod hoffen wir etwas abseits des Mainstreams unsere Zelte auf 3.500 m aufschlagen zu können. Im weiteren Verlauf der Wanderung, nordöstlich der heißen Quellen von Altyn Arashan, und je näher wir der Grenze von Kasachstan kommen, desto ruhiger sollte es werden.

Die Höhe und das Wetter, welches uns bei den Pässen erwarten wird, stellen die beiden größten Unwägbarkeiten dar. So müssen wir durchaus damit rechnen umzuplanen. Beim John Muir Trail im Sommer 2014 lief es für mich leider nicht so gut, weshalb die jetzige Wanderroute so geplant ist, dass es sechs verschiedene Ausstiegspunkte gibt, sollte ein Abbruch der Tour von Nöten sein.

Nachfolgend ein paar Dinge, die ich bisher bei meinen Recherchen zum Wandern im Terskej-Alatau des Tian Shan Gebirge im nordöstlichen Kirgisistan in Erfahrung bringen konnte. Wie gut unsere Vorbereitung und wie einsam unsere Wanderroute letztendlich war wird sich zeigen, wenn wir die Wanderung hoffentlich erfolgreich beendet haben.

Unser Bericht zum Wandern der Ak-Suu Traverse im Terskej-Alatau des Tian Shan Gebirges

Sobald wir wieder zurück in Deutschland sind und ich die Fotos gesichtet habe, werde ich einen Bericht zu unserer Wanderung durch das Tian Shan Gebirge in Kirgisistan schreiben. Den Bericht könnt Ihr dann hier LINK lesen, wenn es soweit ist.

Anreise Kirgisistan

Hätten wir die Zeit, wäre sicherlich die Anreise mit dem Auto nach Kirgisistan bereits ein Abenteuer für sich. Inwieweit unser CamperVan dafür geeignet wäre, wage ich nicht zu beurteilen, aber man könnte es ja mal probieren …

Wir haben insgesamt drei Wochen Urlaub, weshalb unsere Entscheidung auf das Flugzeug zur Anreise fiel. Folgende Fluggesellschaften bieten Flüge von Deutschland nach Kirgisistan an: Aeroflot, Turkish Airlines und Pegasus. Unsere Wahl fiel auf Pegasus mit einem Zwischenstopp und Umstieg in Istanbul und letztendlich Ankunft am Flughafen Manas, der gut 30 min von Bishkek, der Hauptstand Kirgisistans, entfernt liegt.

Bevor ich es vergesse: Mit dem Zug kann man auch nach Kirgisistan fahren und es wäre sicherlich ein besonderes Erlebnis von Moskau knapp 80 Stunden nach Bishkek unterwegs zu sein.

Visum Kirgisistan

Wer aus den EU-Staaten kommt braucht als Reisender, vorausgesetzt man möchte nicht länger als 60 Tage bleiben, für Kirgisistan kein Visum. Somit ist ein noch mehr als 3 Monate gültiger Reisepass ausreichend.

Öffentliche Verkehrsmittel in Kirgisistan

Die Region des Tian Shan Gebirges, in der wir wandern gehen wollen, befindet sich im Nord-Osten von Kirgisistan an der Grenze zu China und Kasachstan. Landen werden wir mit dem Flugzeug jedoch vor den Toren von Bishkek im Norden Kirgisistans, sodass wir noch gut 400 km bis Karakol, welches bereits auf fast 1.800 m Höhe liegt, zurücklegen müssen. Eine Zugverbindung oder eine regelmäßige Busverbindung zwischen den beiden Städten gibt es nicht. Entweder fährt man mit Minibussen (sogenannten Mashrutkas), die abfahren sobald sie voll sind, oder man nimmt ein (Sammel-)Taxi. Mal schauen für welche Art der Fahrt nach Karakol wir uns entscheiden werden und wie gut/schlecht es funktionieren wird. Immerhin sind wir zu viert und haben vier große Rucksäcke dabei, die gut und gerne den Platz von vier Kindern einnehmen, so groß sind sie.

Geführte Wanderung mit Trekkinganbieter in Kirgisistan

Bei meinen Recherchen im Netz stieß ich darauf, dass vor allem bei Amerikanern das Wandern im Tian Shan Gebirge beliebt ist. Meist sind sie für zwei bis vier Tage südöstlich von Karakol im Bereich des Ala Kul Sees unterwegs und werden dabei von einem ortskundigen Führer und Trägern begleitet. Auch das Wandern mit einem Lastentier (Esel und/oder Pferd) ist möglich.

Auf eigene Faust im Terskej-Alatau des Tian Shan Gebirges von Kirgisistan wandern

Wir wollen jedoch auf eigene Faust und ohne Entourage unterwegs sein. Unsere ausgearbeitete Route ist schätzungsweise 120 km lang. Es richtet sich danach, wo genau wir letztendlich starten und wo genau wir ankommen werden. Wir planen bei Jeti Oguz (den roten Felsen) zu starten und bis nach Jyrgalan zu wandern. Ob alles wie geplant verlaufen wird, wird sich zeigen.

Ausrüstung zum Wandern in Kirgisistan

Wir sind komplett autark unterwegs, und da es während der Wanderung keine Möglichkeit an Hüttenübernachtungen bzw. zur Einkehr oder zum Kauf von Essen/Ausrüstung gibt werden wir alles von Deutschland mitbringen. Aber genau das war der Plan: auf eigene Faust mit Zelt eine Mehrtageswanderung zu unternehmen. Die ersten Gedanken sahen vor, lediglich einen Jetboil mitzunehmen, denn mehr als heißes Wasser benötigen wir aufgrund der geplanten gefriergetrockneten Nahrung nicht. Jedoch habe ich mich mittlerweile umentschieden. Wir nehmen unseren Gaskocher von der Weltreise und den Kochtopf X-Pot mit, sodass wir als Vegetarier die Möglichkeit haben, bei der anschließenden Reise durchs Land unser Essen selbst zu kochen, sollten Restaurants, Imbiss-Buden, etc. ausschließlich Fleischgerichte anbieten. Ferner eröffnet uns dieser Kocher noch die Möglichkeit die Gaskartuschen auf den Kopf zu drehen, sollte es abends/nachts zu kalt werden. Wo wir planen Gaskartuschen in Krigisistan zu kaufen kann dem nächsten Absatz entnommen werden.

Weitere Details zur Ausrüstung für unsere Wanderung im Terskej-Alatau des Tian Shan Gebirges finden sich in der Packliste.

Wo bekommt man in Kirgisistan Gaskartuschen

Recherchen im Netz ergaben, dass es zumindest in Bishkek und Karakol zwei, drei Läden gibt, die Gaskartuschen führen könnten. Wir lassen uns überraschen, ob wir welche bekommen werden. Nachfolgend eine Liste mit Läden in denen man Sachen für den Outdoorbedarf und Gaskartuschen bekommen könnte (wir werden es jedenfalls dort probieren):

Gaskartuschen kaufen in Bishkek:

  • Red Fox
  • Sport Expert
  • Gergert Sport
  • The Active Sector

Gaskartuschen kaufen in Karakol:

  • Eco Trek
  • CBT

Essen/Verpflegung beim Wandern in Kirgisistan

Wir werden das komplette Essen für die Wanderung aus Deutschland mitbringen und so kalkulieren, dass wir für 10 Tage versorgt sind. Als Frühstück haben wir selbst gemachtes Müsli, über den Tag verteilt Snacks (Nüsse, Riegel) und abends gibt es gefriergetrocknete Nahrung in Form von Trekking Food diverser Hersteller. Alles vegetarische Kost.

Aufgrund der zahlreichen Flüsse stellt die Trinkwasserversorgung kein Problem dar.

Das richtige Schuhwerk zum Wandern in Kirgisistan

Seitdem ich in Grönland den Arctic Circle Trail gewandert bin hatte ich bei unseren Trekkingtouren und Wanderungen keine über den Knöchel gehenden Wanderschuhe mehr an. Ich war immer in halbhohen Wanderschuhen unterwegs und hatte damit – sieht man vom John Muir Trail ab – keine Probleme. Nichtsdestotrotz bin ich bei unserer geplanten Wanderung am Schwanken, da das Rucksackgewicht die 20 kg überschreiten und es stellenweise geröllig werden wird. Wobei ich durch Geröllfelder auch schon unzählige Kilometer mit niedrigen Wanderschuhen gewandert bin. Eine Entscheidung wird wohl ganz spontan und kurzfristig fallen, da mir bei Probewanderungen beide Schuharten zusagten, wobei die niedrigeren deutlich kühler und leichter waren.

Klima Kirgisistan

Der Sommer in Kirgisistan ist vor allem im Süden des Landes mit Temperaturen bis zu 45 °C sehr heiß. Absolut nicht meins. Jedoch sind wir im Tian Shan Gebirge unterwegs und dort verhält es sich (hoffentlich) anders: Denn hier zeigen Klimadaten, dass es in einer Höhe von knapp 4.000 m tagsüber um die 10 °C warm sein soll und nachts das Thermometer auch mal unter den Gefrierpunkt fallen kann. Das ist schon eher mein Ding. Einige Fotos zeigten auch, dass in den Sommermonaten mit Schneefall zu rechnen ist. Dagegen hätte ich auch nichts einzuwenden.

Reiseführer bzw. Kartenmaterial zu Kirgisistan

Um einen Eindruck von Land, Kultur und Menschen zu erhalten habe ich den Reiseführer „Kirgistan: Zu den Gipfeln von Tien-Schan und Pamir“ von Dagmar Schreiber und Stefan Fletchner aus dem Trescher Verlag gelesen. Mir hat er gefallen und ich fand ihn nützlich.

Kartenmaterial zu Kirgisistan – allerdings überwiegend in russischer Sprache – gibt es genug im Netz. Ebenso verhält es sich mit GPS-Daten bzw. -Tracks. Es gibt auch einige Amerikaner, die ihre GPS-Aufzeichnungen veröffentlicht haben, sodass es kein Problem ist an entsprechende Daten zu kommen.

Deutlich schwieriger gestaltet es sich wenn man anhand von Kartenmaterial selbst eine Route ausarbeiten möchte. Der DAV bietet Karten für den Bereich des Inyltschek Gletschers an. Glücklicherweise bietet der Service Mapstor alte militärische oder von staatlichen Agenturen veröffentlichte Karten an. Trotz fehlender Russisch-Kenntnisse war das Planen mit diesen Karten kein Problem und hat tierischen Spaß gemacht.

Lediglich eine ausgearbeitete und käuflich erwerbbare Karte zum Tian Shan habe ich gefunden. Diese machte auf mich jedoch keinen guten Eindruck, sodass ich sie nicht gekauft habe.

Wanderführer zum Tian Shan Gebirge habe ich keine verfügbaren gefunden. Es gab wohl mal einen Wanderführer aus dem Conrad Stein Verlag aus dem Jahre 2005, aber diesen konnte ich nirgends auftreiben. Aufgrund des Klappentextes und der erwähnten Regionen vermute ich, dass dieser Wanderführer eine ziemlich identische Route zu unserer geplanten schildert.

Lesenswert

Nachfolgend ein paar Links zu Berichten über Wanderungen in Kirgisistan, die ich sehr interessant und spannend fand:

Sofia und Gabriel wanderten 27 Tage durch das Tian Shan Gebirge in Kirgisistan

Yvonne, Jens und Sohn Täve wanderten 23 Tage durch das Tian Shan Gebirge

Sehenswert

Road from Karakol mit dem Radreisenden Kyle Dempster

Lost in Kyrgyzstan auf Youtube

Verfolgen Thomas:

Die Natur hat mich schon immer interessiert. Unabhängig vom Alter verbrachte ich gerne Zeit draußen. Dies hat sich bis heute noch gesteigert denn ich übernachte gerne im Zelt in der Wildnis und versuche die Schönheit der Natur mit der Kamera einzufangen.

2 Antworten

  1. Wolfgang
    | Antworten

    Wir freuen uns auf das sicherlich spannend Abenteuer!! 😊

  2. Janine
    | Antworten

    Hi Thomas and Manu. Your trip to Kyrgyzstan sounds fascinating. I look forward to hearing about it when you return. I will be praying for your safe travel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.