/ / Abenteuer – Into the wild

Abenteuer – Into the wild

with Keine Kommentare

Als kleines Kind war jeder Tag ein Abenteuer: immer gab es etwas Neues zu entdecken.

Heute, Jahrzehnte später, gibt es sie noch immer, die Abenteuer.
Abenteuer, die jenseits der Grenze des eigenen Gartens liegen. Weit entfernt von den Landesgrenzen der Heimat, fernab der Städte und jeglicher Zivilisation.

Heute beginnen Abenteuer mit einem Traum, einer Idee. Man malt sich aus wie das Abenteuer wohl sein wird. Gedanken werden gewälzt und Erwartungen bilden sich heraus.

Dann, endlich, der Tag ist da, an dem es losgeht. Man ist dort, wo man seit geraumer Zeit sein wollte. Vergleicht die Realität mit seinen Träumen, mit dem was man im Kopf hatte. Wagt das Abenteuer.

Man lebt, erlebt, bestreitet das Abenteuer. Ist glücklich, manchmal auch traurig, genießt die Spontanität des Augenblicks und wird sensibel für Weisheiten, die früher durch die eigene Wahrnehmung hindurchgesickert wären wie Wasser durch ein Sieb …

Twenty years from now you will be more disappointed by the things you didn’t do than by the ones you did do. So throw off the bowlines, sail away from the safe harbour. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover. [Mark Twain]

Verfolgen Thomas:

Die Natur hat mich schon immer interessiert. Unabhängig vom Alter verbrachte ich gerne Zeit draußen. Dies hat sich bis heute noch gesteigert denn ich übernachte gerne im Zelt in der Wildnis und versuche die Schönheit der Natur mit der Kamera einzufangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.