Mein Rodgau: Unruhe im Storchennest

with Keine Kommentare

In der letzten Tagen konnten wir verstärkt Unruhe im Storchennest beobachten. In der Vergangenheit hat einer der Störche, meist versunken im Nest, auf den Eiern gesessen. Mittlerweile erkennt man eine deutlich erhöhte Sitzposition. Ferner wird der Schnabel sehr oft unter das Gefieder geführt oder der Kopf schräg gestellt und direkt mit dem Auge seitlich aufs Nest geschaut. Zusätzlich steht der Storch jetzt immer häufiger im Nest anstatt zu sitzen. Schaut dabei nach unten als wolle er etwas begutachten/überprüfen.

Wir interpretieren diese Unruhe dahingehend, dass die Jungen im Begriff sind zu schlüpfen oder bereits geschlüpft sind. Jedoch sind sie noch viel zu klein, um über den Nestrand hinaus zu ragen, so dass wir den Nachwuchs nicht genau beobachten können um eine exakte Aussage zu treffen.

Rodgau Storch Störche
Was wohl im Nest los ist?

Mal sehen wie lange es dauert bis wir die kleinen Flauschekugeln oder erste sich emporstreckende Schnäbel sehen können.

Verfolgen Thomas:

Die Natur hat mich schon immer interessiert. Unabhängig vom Alter verbrachte ich gerne Zeit draußen. Dies hat sich bis heute noch gesteigert denn ich übernachte gerne im Zelt in der Wildnis und versuche die Schönheit der Natur mit der Kamera einzufangen.

Deine Gedanken zu diesem Thema